Deutschland

Frutogard

Fungizid

Fungizid gegen den Falschen Mehltau an der Weinrebe.

Die fungizide Wirkung von Frutogard beruht darauf, dass die genetisch festgelegte Resistenz der Pflanze gegenüber dem Falschen Mehltau (Plasmopara viticola) aktiviert wird. Hierdurch wird eine Kaskade von PR-Proteinen ("pathogenesis-related-proteins") zur Produktion der Phytohormone (z. B. PAL, LOX, Salizylsäure, Jasmonsäure, Ethylen, u.a) ausgelöst. Die Bildung von H2O2 und von physikalischen Barrieren wie z.B. Kallose oder die Zellwandverstärkung durch Lignin-Einlagerung, verhindern das Eindringen des Schaderregers. Der Pilz des Falschen Mehltaus wird dabei nicht abgetötet, sondern indirekt über die induzierten Pflanzenabwehrkräfte abgewehrt.


Informationen


Wirkstoff:342 g/l Kaliumphosphonat (Kaliumphosphit) (26,3 Gew.-%).
Enthält ca. 370 g/l Algenextrakt als Netzmittel.
Formulierung:Wasserlösliches Konzentrat (SL)
Bienen:nicht bienengefährlich (B4)
Artikelnummer/
Packungsgrößen
25818
2x10 l Umkarton
Piktogramm: entfällt
Signalwort:entfällt

Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsgebiete


Pflanzen/Objekte Schadorganismen/
Zweckbestimmung
Weinrebe
(Nutzung als Tafel- und Keltertraube)
Falscher Mehltau
(Plasmopara viticola)

Kupfer Kalkulationshelfer zur Bestimmung der Reinkupfermenge

Laden Sie sich diesen wichtigen Helfer zur Bestimmung der Reinkupfermenge herunter!

Warnhinweis

Bitte beachten Sie die Warnhinweise/-symbole in der Gebrauchsanleitung Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen