Deutschland

Kerb Flo

Herbizid

Selektives Bodenherbizid zur Bekämpfung von ein- und zweikeimblättrigen Unkräutern in Winterraps, Salaten, Endivien, Rhabarber, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Kern- und Steinobst, Ziergehölzen, Weinreben, Chicoree, Wurzelzichorie und Erdbeeren, Aprikose, Pfirsich, Himbeerartigem Beerenobst, Schalenobst, Schwarzem Holunder, Heidelbeeren und Weiden-Arten, Melisse, Minze- und Kamille-Arten, Spitzwegerich, Traubensilberkerze und Salat-Arten (Nutzung als Baby-Leaf-Salate).

Der im Kerb FLO enthaltene Wirkstoff Propyzamid wird hauptsächlich über die Wurzel, kaum über die grünen Pflanzenteile aufgenommen und greift in den Eiweißstoffwechsel ein. Die Wirkung wird erst mit Beginn der Vegetation sichtbar indem die Unkräuter nicht mehr weiterwachsen und absterben.

 

 

Informationen

 

 

Zulassungsnr.:

006220-00

Wirkstoffe:

400 g/l Propyzamid (35,1 Gew.-%)

Formulierung:

Suspensionskonzentrat (SC)

Bienen:

nicht bienengefährlich (B4)

Artikelnummer/
Packungsgröße:

43513   12 x 1 l Flasche
43521   4 x 5 l Kanister
43539   1 x 20 l Kanister

Piktogramm:

GHS08, GHS09

Signalwort:

Achtung

 

 

Von der Zulassungsbehörde festgesetztes Anwendungsgebiet:

Pflanzen/ObjekteSchadorganismen/Zweckbestimmung
Chicoree Einjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Endivie, SalatEinjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Erdbeeren Einjährige einkeimblättrige Unkräuter,
Vogel-Sternmiere
Kernobst, Pflaume, Süß- und Sauerkirsche, Weiße, Schwarze und Rote Johannisbeere und Stachelbeeren Einkeimblättrige Unkräuter,
Vogel-Sternmiere
RhabarberEinkeimblättrige Unkräuter
Salat, Endivien, Chicoree und Wurzelzichorie aus Samen auflaufende ein- und zweikeimblättrige Unkräuter (ausgenommen Korbblütler und Winden-Arten)
Weinrebe (Tafel- und Keltertrauben) Einkeimblättrige Unkräute,
Vogel-Sternmiere
WinterrapsAcker-Fuchsschwanz (schwer bekämpfbare Unkräuter),
Ausfallgetreide, Acker-Fuchsschwanz,
Trespe-Arten, Gemeiner Windhalm,
Einjähriges Rispengras, Vogel-Sternmiere
WurzelzichorieEinjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
ZiergehölzenEinkeimblättrige Unkräuter,
einschließlich Quecke und Vogel-Sternmiere

 

 

 

Nach Artikel 51 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 (alt: §18a PflSchG) genehmigte Anwendungen

Zusätzlich zu den festgesetzten Anwendungsgebieten hat die Zulassungsbehörde die Anwendung dieses Produktes in zusätzlichen Anwendungsgebieten genehmigt. Wirksamkeit und Verträglichkeit sind in diesem zusätzlichen Anwendungsgebiet nicht immer ausreichend geprüft. Daher liegen die in Abhängigkeit von Kultur, Sorte, Anbauverfahren und den spezifischen Umweltbedingungen möglichen Schäden im Verantwortungsbereich des Anwenders. Dieser muss Wirksamkeit und Verträglichkeit vom dem Mitteleinsatz unter den betriebsspezifischen Bedingungen prüfen (Testanwendung).

Pflanzen/ObjekteSchadorganismen/Zweckbestimmung
Aprikose, Pfirsich Einkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Himbeerartiges BeerenobstEinkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Kamille-Arten (Blatt- und Blütennutzung)Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Melisse (Blatt- und Blütennutzung) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Minze-Arten (Blatt- und Blütennutzung)Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Salat-Arten (Nutzung als Baby-Leaf-Salat)Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
SchalenobstEinkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Schwarzer Holunder, HeidelbeereEinkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Spitzwegerich (Blattnutzung)Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Traubensilberkerze (Wurzelnutzung)Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere
Weiden-Arten (Nutzung der Rinde) Einjährige einkeimblättrige Unkräuter, Vogel-Sternmiere

 

 

Warnhinweis

Bitte beachten Sie die Warnhinweise/-symbole in der Gebrauchsanleitung.
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.