Deutschland

Merpan 48 SC

Fungizid

Kontaktfungizid zur vorbeugenden Bekämpfung von Schorf und pilzlichen Lagerfäulen sowie Sprühfleckenkrankheit.



Informationen


Zulassungsnr.

 007031-00

Wirkstoff:

480 g/l Captan (38,4 Gew.-% ) Enthält ca. 6 g/l Natriumhydroxid zur Regulierung des pH-Wertes; Enthält ca. 8g/l Hexamethylentetramin ca. 8g/l Hexamethylentetramin als Stabilisator.

Formulierung:

Suspensionskonzentrat (SC)

Bienen:

nicht bienengefährlich (B4)

Artikelnummer/
Packungsgrößen

74903           4x5 l Umkarton

Piktogramm:

GHS07, GHS08, GHS09

Signalwort:

Gefahr


Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsgebiete


Pflanzen/Objekte

Schadorganismen/Zweckbestimmung

Kernobst

Schorf (Venturia spp.) , Lagerschorf (Venturia inaequalis),
Bitterfäule (Glomerella cingulata)

Süßkirsche,
Sauerkirsche

Sprühfleckenkrankheit (Blumeriella jaapii)


Indikationen

OBSTBAU

Pflanzen/-erzeugnisse:

Kernobst

Schadorganismus/
Zweckbestimmung:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich:

Freiland

Anwendungszeitpunkt:

bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Max. Zahl der
Behandlungen:

In der Anwendung: 5
In der Kultur bzw. je Jahr: 5
im Abstand von 7 bis 10 Tagen

Anwendungstechnik:

spritzen oder sprühen

Aufwandmenge:

1 l/ha und je m Kronenhöhe

Wasseraufwandmenge:

maximal 500 l/ha und je m Kronenhöhe

Wartezeit:

21 Tage

WP7371 Berostung bei empfindlichen Sorten möglich.
WW750 Die maximale Anzahl der Anwendungen ist aus wirkstoffspezifischen Gründen eingeschränkt. Ausreichende Bekämpfung ist damit nicht in allen Fällen zu erwarten. Gegebenenfalls deshalb anschließend oder im Wechsel Mittel mit anderen Wirkstoffen verwenden.

 
 

Pflanzen/-erzeugnisse:

Kernobst

Schadorganismus/
Zweckbestimmung:

Lagerschorf (Venturia inaequalis), Bitterfäule (Glomerella cingulata)

Anwendungsbereich:

Freiland

Anwendungszeitpunkt:

vor der Ernte

Max. Zahl der
Behandlungen:

In der Anwendung: 4
In der Kultur bzw. je Jahr: 5
im Abstand von 4 bis 7 Tagen

Anwendungstechnik:

spritzen oder sprühen

Aufwandmenge:

1,25 l/ha und je m Kronenhöhe

Wasseraufwandmenge:

maximal 500 l/ha und je m Kronenhöhe

Wartezeit:

21 Tage

WP7371 Berostung bei empfindlichen Sorten möglich.


Pflanzen/-erzeugnisse:

Süßkirsche, Sauerkirsche

Schadorganismus/
Zweckbestimmung:

Sprühfleckenkrankheit (Blumeriella jaapii)

Anwendungsbereich:

Freiland

Anwendungszeitpunkt:

bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Max. Zahl der
Behandlungen:

In der Anwendung: 3
In der Kultur bzw. je Jahr: 3
im Abstand von 7 bis 10 Tagen

Anwendungstechnik:

spritzen oder sprühen

Aufwandmenge:

1,25l /ha und je m Kronenhöhe

Wasseraufwandmenge:

maximal 500 l/ha und je m Kronenhöhe

Wartezeit:

21 Tage




Warnhinweis

Bitte beachten Sie die Warnhinweise/-symbole in der Gebrauchsanleitung. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Merpan®: reg. WZ ADAMA Unternehmensgruppe