Deutschland

Roundup PowerFlex

Herbizid

Herbizid zur Bekämpfung von ein- und zweikeimblättrigen Unkräutern im Freiland auf dem Acker- und Grünland, im Gemüsebau, sowie in Senf- und Brassica-Arten, Futtererbsen und Ackerbohnen, im Forst und Zierpflanzenbau, Wein- und Obstbau sowie auf Nichtkulturland (Wegen und Plätzen).


Roundup PowerFlex
ist ein nichtselektives Blattherbizid mit systemischer Wirkung. Es wird über die grünen Teile der Pflanze aufgenommen und mit Hilfe des Saftstromes in der gesamten Pflanze, einschließlich der unterirdischen Pflanzenteile (Rhizome), verteilt. Daher werden neben einjährigen Unkraut- und Ungrasarten auch mehrjährige Unkraut- und Ungrasarten nachhaltig bekämpft.
Je aktiver die Pflanzen wachsen, umso schneller wird der Wirkstoff in der Pflanze verteilt. Bei normalwüchsiger Witterung tritt innerhalb von ca. einer Woche die erste sichtbare Wirkung von Roundup PowerFlex ein. Die Pflanzen welken, werden gelb und vertrocknen später vollständig. Ein witterungsbedingt langsamer Eintritt von Wirkungssymptomen hat auf die  Nachhaltigkeit der Wirkung keinen Einfluss.
 

 

Informationen

 

Zulassungsnr.:

006149-00

Wirkstoffe:

480 g/l Glyphosat als Kalium-Salz (588 g/l)

Formulierung:

Wasserlösliches Konzentrat (SL)

Bienen:

nicht bienengefährlich (B4)

Artikelnummer/
Packungsgröße:

44016    12 x 1 l Flasche
44024    4 x 5 l Kanister
44032    1 x 15 l Kanister
44040    1 x 640 l Container

Piktogramm:

entfällt

Signalwort:

entfällt

 

Von der Zulassungsbehörde festgelegte Anwendungsgebiete

Pflanzen/Objekte Schadorganismen/Zweckbestimmung
AckerbaukulturenEin- und zweikeimblättrige Unkräuter
Ackerbaukulturen (ausgenommen Raps) Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Baumschulgehölzpflanzen (ab Pflanzjahr)Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Brassica-Arten (Ackerbaukulturen), Senf-Arten
(ausgenommen zur Saatguterzeugung)
Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Sikkation
Futtererbse, Ackerbohne
(ausgenommen zur Saatguterzeugung)
Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Sikkation
Gemüsekulturen Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen)
(ausgenommen zur Saatguterzeugung und zu Brauzwecken)
Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Sikkation
Getreide (Hafer, Roggen, Triticale, Weizen, Gerste)
(ausgenommen zur Saatguterzeugung und zu Brauzwecken)
Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Kernobst (ab Pflanzjahr)Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Laubholz, Nadelholz (Jungwuchsflächen) Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Laubholz, Nadelholz (Kahlflächen)Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse
Nadelholz (ausgenommen Douglasie, Lärche)Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Obstgehölze
(ausgenommen himbeerartiges Beerenobst)
(ab Pflanzjahr)
Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
RasenEin- und zweikeimblättrige Unkräuter
Stilllegungsflächen Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Wege und Plätze mit HolzgewächsenEin- und zweikeimblättrige Unkräuter
Wege und Plätze ohne Holzgewächse Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter
Weinrebe (Nutzung als Kelter- oder Taufeltraube,
ab 4. Standjahr der Weinrebe)
Ein- und zweikeimblättrige Unkräuter (ausgenommen Acker-Winde)
Wiesen, WeidenEin- und zweikeimblättrige Unkräuter

 

Warnhinweis

Bitte beachten Sie die Warnhinweise/-symbole in der Gebrauchsanleitung. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.